Herzhafter Geschmack und himmlischer Duft

02.09.2013

Hildesheimer Bäckermeister unterstützt mit der "Dom-Kruste" die neue Domorgel

Gebacken wird das Brot nach alter Tradition: Mit der "Dom-Kruste" unterstützt der Hildesheimer Bäckermeister Godehard Höweling erneut die Domsanierung - diesmal spendet er einen Euro pro Brot zugunsten der neuen Domorgel. Ab Mittwoch (4. September) ist es erhältlich.

 Dr. Ralf Dieter Tappe vom Dombauverein, Doris und Godehard Höweling und Domdechant Weihbischof Hans-Georg Koitz.

Präsentieren die Domkruste (von links): Dr.
Ralf Dieter Tappe vom Dombauverein, Doris
und Godehard Höweling und Domdechant
Weihbischof Hans-Georg Koitz. Foto: bph

Domdechant Weihbischof Hans-Georg Koitz durfte es als Erster probieren. Er lobte das Brot: „Es schmeckt herzhaft, frisch und duftet himmlisch.“ Und dieses Lob kommt nicht von irgendwem, denn Koitz ist selbst in einer Bäckerei aufgewachsen. „Ich finde es toll, dass das Projekt Domsanierung auf vielfältige Art und Weise, mit immer neuen Ideen unterstützt wird“, sagte der Domdechant.

Zusammen mit dem Geschäftsführer des Dombauvereins, Dr. Ralf Tappe, ließ er sich von Bäckermeister Höweling dessen neue Brotkreation erklären. Dabei handelt es sich um ein Roggen-Mischbrot. "Es enthält neben Vor- und Sauerteig nur Wasser, Salz und Hefe. Der Teig wird von Hand aufgearbeitet und anschließend auf Steinofen-Platten gebacken“, sagte Höweling.

Die Domsanierung zu unterstützen hat für Höweling inzwischen Tradition. Mit dem preisgekrönten Hildesheimer Domstollen und weiteren Aktionen hat er schon einiges für die Baumaßnahmen erwirtschaftet. „Mir liegt unser Dom am Herzen“, sagte der Bäckermeister und ergänzte: „Diesmal ist die Dom-Orgel dran.“

Die bisherige Orgel wurde 2010 abgebaut. Teile werden derzeit aufbereitet und in die neue Domorgelanlage integriert. Bei der Wiedereröffnung des Domes am 15. August 2014 soll die Orgel dann klanglich auf die veränderte Akustik der Bischofskirche angepasst neu erklingen.

Ab Mittwoch (4. September) kann man die "Dom-Kruste" in Godi’s Backstube in Ochtersum in der St.-Godehard-Straße und in der Hildesheimer Filiale in der Orleansstraße kaufen. Die Domkruste kostet 3,50 Euro. Von jedem verkauften Brot ist ein Euro für die Domorgel bestimmt.